Stadtteilbüro Rotthausen
 
11.04.2022
Liebe Leserinnen und Leser,

im ersten Newsletter des Jahres 2022 haben wir für Sie wieder viele interessante Informationen und Neuigkeiten zu berichten.
In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen zwei neue Gesichter aus der Stadterneuerung in Rotthausen vor.
Außerdem gibt es einen Ausblick auf anstehende Veranstaltungen und einen Überblick über die aktuellen Bauprojekte. Ebenfalls berichten wir zur letzten Gebietsbeiratssitzung und zu den bewilligten Anträgen auf Projektförderung durch den Quartiersfonds.
Viel Freude beim Lesen wünscht Ihr Stadtteilbüro-Team!
11.04.2022
Unser Team


Maren Blasius
Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen

Seit Anfang Januar ist die Stelle der städtischen Programmleitung für die Stadterneuerung in Rotthausen neu besetzt. Wir möchten Ihnen hier Maren Blasius kurz vorstellen:
Hallo zusammen, zum 1. Januar 2022 habe ich die Programmleitung für das Stadterneuerungsgebiet Rotthausen übernommen und konnte mir in den letzten Wochen bereits einen Überblick über schon laufende Projekte verschaffen, aber auch in die Planung neuer Projekte einsteigen. Gemeinsam mit dem Stadtteilbüro habe ich bei diversen Rundgängen außerdem erste Eindrücke von Rotthausen sammeln können.
Bevor es mich nach Gelsenkirchen verschlagen hat, war ich in Dorsten erst im Quartiersmanagement und dann im Stadtplanungsamt der Stadt tätig und war dort für die Koordination von Stadterneuerungsmaßnahmen zuständig. In Berlin konnte ich während meiner Tätigkeit in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Erfahrungen auf Fördergeberseite sammeln, bevor ich mich entschloss, wieder in das Ruhrgebiet zurückzukehren.
Ich freue mich auf die bevorstehenden Projekte und die Zusammenarbeit mit Ihnen und dem Stadtteilbüro.
Auch im Team der Innovation City Management GmbH (ICM) gab es personelle Veränderungen. Die Koordination der Sanierungsberatung hat Hendrik Weyers von Severin Spätling übernommen. Außerdem gibt es einen neuen Ansprechpartner bei der Sanierungsberatung:
11.04.2022
Ralf Fischer – das neue Gesicht bei der Sanierungsberatung Rotthausen


Ralf Fischer
Bildrechte: Innovation City Management GmbH

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Fischer. Seit dem 1. März 2022 stehe ich Ihnen gemeinsam mit Markus Wohlgemuth als zertifizierter Energieberater im Stadtteilbüro Rotthausen zur Seite und übernehme damit den Staffelstab von Andreas Buchwald. Mein Schwerpunkt liegt auf den Nichtwohngebäuden. Hier unterstütze ich Gewerbetreibende, kleine und mittelständische Unternehmen sowie andere Wirtschaftsbetriebe aus Rotthausen dabei, in einer kostenlosen Erstberatung die energetische Situation ihrer Betriebe bzw. Nichtwohngebäude einzuschätzen. In einem persönlichen Gespräch ermittele ich mit Ihnen gemeinsam vor Ort am Objekt Ansatzpunkte für Optimierungsmaßnahmen und zeige Ihnen entsprechende Handlungs- und Fördermöglichkeiten auf. Durch meinen beruflichen Hintergrund als Berater für Gebäudetechnik weiß ich, dass auch schon kleine und kostengünstige Maßnahmen viel bewirken können und somit einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Zögern Sie also nicht, mich anzusprechen. Gerne nehme ich mir die Zeit, direkt am Objekt auf Ihre Belange einzugehen und gemeinsam mit Ihnen die besten Lösungsmöglichkeiten zu finden. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.
Ihren Beratungstermin vereinbaren Sie telefonisch unter (0209) 169-3912 oder via E-Mail stb-rotthausen@gelsenkirchen.de.

Anhang
Informationen zum Datenschutz
11.04.2022
Einladung zum Frühlingsfest des Stadtteilbüros


Bildrechte: Pexels

Anlässlich des Tag der Städtebauförderung lädt das Stadtteilbüro am Samstag, den 14. Mai, zusammen mit den Teams des gesamten Quartiersbüros (Integrationscenter für Arbeit (IAG), dem Quartierskoordinator, dem Rotthauser Netzwerk e.V. und Innovation City Management), zu einem Frühlingsfest von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Hof des Kolpinghaus ein. Damit möchten wir das pandemiebedingt leider ausgefallene Eröffnungsfest nun gemeinsam mit Ihnen, den Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil, nachholen. Neben verschiedenen Informationsangeboten gibt es Bastelangebote für Kinder und musikalische Unterhaltung.
Sie sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und das Team des Stadtteilbüros und alles rund um den Stadterneuerungsprozess in Rotthausen näher kennenzulernen! Wir freuen uns auf Sie!
11.04.2022
Mehr Unabhängigkeit von steigenden Energiekosten: Die Veranstaltungsreihe „Solaroffensive Rotthausen“ zeigt, wie es geht


Bildrechte: Ralph Lueger

Steigende Strompreise, die 2021 eingeführte CO2-Steuer und die Entwicklungen auf dem Weltenergiemarkt sind aktuell eine große Herausforderung für uns alle. Um die Energiekosten zu senken, spielt die Nutzung von Sonnenenergie zur Strom- und Wärmeerzeugung eine zentrale Rolle. Die grüne Energie vom eigenen Dach bietet ihren Betreiberinnen und Betreibern eine größere Unabhängigkeit hinsichtlich schwankender Energiepreise und wirkt sich gleichzeitig positiv auf das Klima aus.
Detaillierte Informationen rund um die Themen Photovoltaik, Solarthermie, Stecker-Solargeräte und Steuern bietet die Sanierungsberatung Rotthausen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Solaroffensive Rotthausen“ von April bis Juni 2022 an. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern herzlich eingeladen.
Die erste Veranstaltung „Grüne Energie vom eigenen Zuhause“ findet am Mittwoch, 20. April 2022, im großen Saal des Kolpinghauses Rotthausen, Karl-Meyer-Straße 42, 45884 Gelsenkirchen, statt. Im Fokus stehen die Grundlagen von Photovoltaik, Solarthermie und Stecker-Solargeräten. Behandelt werden u. a. folgende Fragen: Ab wann rentiert sich eine PV-Anlage? Welche Technologien gibt es und welche Anlage ist für welche Immobilie geeignet? Wann ist ein Batteriespeicher sinnvoll und wie lässt sich eine PV-Anlage mit weiteren Verbrauchern, z. B. einem E-Auto, verknüpfen? Was muss ich beim Einsatz von Stecker-Solargeräten beachten? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Antworten, Tipps und Hinweise gibt ein Energieberater der Sanierungsberatung Rotthausen.
Bei der zweiten Veranstaltung am Mittwoch, 15. Juni 2022, die online über das Konferenzsystem „Zoom“ stattfindet, dreht sich alles rund um das Thema Steuern. Photovoltaik- und Steuer-Experte Thomas Seltmann vom Bundesverband Solarwirtschaft e. V. geht im Rahmen dieser Veranstaltung unter anderem auch auf folgende Fragen ein: Muss ich ein Gewerbe anmelden? Brauche ich einen Steuerberater? Bekomme ich die Mehrwertsteuer zurück? Was ist mit dem Eigenverbrauch? Wie wirkt sich ein Batteriespeicher steuerlich aus? Wie geht „Photovoltaik ohne Finanzamt“?
Zur besseren Planung der kostenlosen Veranstaltungen ist jeweils eine Anmeldung erforderlich. Diese kann sowohl auf der Internetseite der Sanierungsberatung Rotthausen  erfolgen, telefonisch unter (0209) 169-3912 oder via E-Mail an stb-rotthausen@gelsenkirchen.de

Weitere Informationen
Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe Solaroffensive und Online-Anmeldung

Anhang
Infoblatt Art 13 14 DSGVO Sanierungsberatung Rotthausen Online
11.04.2022
Spielplatzoffensive: Neugestaltung Kinderspielplatz Steinfurthhof


Bildrechte: Gelsendienste

In diesem Jahr wird der Kinderspielplatz Steinfurthhof im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses in Rotthausen neu gestaltet.
Im Februar wurden im Zuge der Maßnahme bereits einige Sträucher gerodet. Die Bäume auf der Fläche bleiben erhalten. Derzeit erfolgt die Ausschreibung zur Umsetzung der Planung. Im 3. Quartal sollen dann nach derzeitigem Planungsstand die Bauarbeiten starten. Insgesamt stehen für die Umsetzung rund 284.000 Euro zur Verfügung.
Die Anwohnerinnen und Anwohner werden während des Umbaus regelmäßig informiert. Auch halten wir Sie natürlich in unserem Newsletter über die wichtigsten Schritte auf dem Laufenden.
11.04.2022
Wettbewerbsergebnis stadtökologischer Umbau Lothringer Straße


Bildrechte: MUST Städtebau GmbH

Wie wir bereits im vergangenen Jahr berichteten, hat im August 2021 eine zeitlich befristete Maßnahme in der Lothringer Straße stattgefunden, die dazu eingeladen hatte, sich an der Diskussion von Zukunftsvisionen für einen lebenswerten und zukunftsfähigen Stadtraum zu beteiligen. Die dort vorgestellten Planungen wurden dann auf Grundlage der Rückmeldungen aus der Anwohnerschaft überarbeitet und anschließend bei der zweiten Stufe des Landeswettbewerbs „Zukunft Stadtraum“ eingereicht.
Die Entscheidung der Jury ist nun gefallen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Lothringer Straße auch in der zweiten Wettbewerbsstufe ausgezeichnet wurde! Am 7. März hat die Preisverleihung stattgefunden. Durch den Wettbewerbsgewinn besteht die Möglichkeit, Fördermittel über einen Sonderzugang des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 3,7 Mio. Euro zu beantragen. Der entsprechende Förderantrag wurde gestellt. Bei Bewilligung des Förderantrags steht der Umsetzung des Modellprojekts Lothringer Straße nichts mehr im Wege!
Die nach den Rückmeldungen der Rotthauserinnen und Rotthauser entwickelte Vorzugsvariante kombiniert die Themen „Grün, Aktivitäten und Begegnung“. Es soll eine Straße mit verschiedensten klimaresilienten Gehölzen, Beeten und sonstigen Grünelementen bei insgesamt hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Die Alltagstauglichkeit des Entwurfs wurde von der Jury besonders hervorgehoben. Wir sind sehr gespannt darauf, wie die Straße nach der Umsetzung der baulichen Maßnahmen aussehen wird und halten Sie zu den weiteren Planungsschritten auf dem Laufenden!
11.04.2022
Ergebnisse der Gebietsbeiratssitzung

Am 3. März fand die erste Gebietsbeiratssitzung des Jahres 2022 statt. Erfreulicherweise wurde in dieser Sitzung die Bewilligung von vier Anträgen auf Projektförderung durch den Quartiersfonds Rotthausen beschlossen. So wird der Bürgerverein im Sommer zusammen mit anderen Rotthauser Vereinen unter dem Motto „VEREIN’t“ ein Fest für den Stadtteil veranstalten. Außerdem plant er die Anschaffung eines mobilen Verkaufs- und Infostandes, der von Rotthauser Vereinen und Initiativen für Veranstaltungen im Stadtteil ausgeliehen werden kann. Auch der Metropolengarten wird zwei Projekte umsetzen: Durch den Quartiersfonds gefördert werden ein Workshop für Schulkinder im Rahmen des Querbeet Kulturfestivals 2022 im Metropolengarten sowie eine Lesebühne für das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindende Literaturfestival.
11.04.2022
Wussten Sie schon, … ?


Bildrechte: Pexels

Wussten Sie schon, dass Sie eine Gießpatenschaft für Ihren Lieblingsbaum übernehmen können? Besonders Jungbäume, aber auch ältere Bäume leiden unter langanhaltender Trockenheit. In der „Baum-App Gelsenkirchen“ von GELSENDIENSTE können Sie auf einer Karte einen Baum in Ihrer Nähe auswählen und diesen nach Abschluss einer Patenschaft durch regelmäßiges Gießen unterstützen. Auch in Rotthausen warten noch viele Bäume auf den engagierten Einsatz einer Patin oder eines Paten. Auf diese Weise lässt sich ein Beitrag zu einem gesunden Stadtklima und einem schönen Stadtbild leisten.

Weitere Informationen
Mehr Informationen zur Baum-App
Stadtteilbüro Rotthausen